Zukunftsstiftung Ehrenamt startet Projektausschreibung

Jetzt bewerben!

24.07.2018
Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

Für andere Gutes tun und freiwillig Initiative zeigen: Das machen in Bayern rund 5,2 Millionen Menschen. Sie engagieren sich ehrenamtlich und tragen Verantwortung für sich und die Gesellschaft.
Um gerade kleinere und innovative Ehrenamtsprojekte besser unterstützen zu können, ist die neue Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern an den Start gegangen.

Die Stiftung geht auf eine Anregung des Landtagsabgeordneten Oliver Jörg zurück. Er leitet die Arbeitsgruppe Bürgerschaftliches Engagement der CSU-Landtagsfraktion und hatte sich mit dem Vorschlag, einen Ehrenamtsfonds zu gründen 2016 an den damaligen Ministerpräsidenten Horst Seehofer gewandt.

„Es war mich wichtig, gerade auch kleineren Initiativen und Projekten, die noch in den Kinderschuhen stecken, eine Fördermöglichkeit an die Hand zu geben“, erklärt Jörg seine Initiative. Bei der Zukunftsstiftung Ehrenamt haben Engagierte jetzt die Chance, eine Förderung von bis zu 5.000 Euro für ihr Vorhaben zu beantragen: von der lokalen Nachbarschaftshilfe bis hin zur Weiterbildungsveranstaltung.

„Ehrenamt begegnet uns in so vielen Handlungsfeldern und Organisationsformen. Deshalb richtet sich die neue Zukunftsstiftung an alle Zielgruppen: Kinder und Jugendliche, Eltern, ehrenamtliche und hauptamtliche Multiplikatoren, Vereinsmitglieder, Senioren, Menschen mit Behinderung, Flüchtlinge – kurz an alle, die ein Projekt zur Förderung Bürgerschaftlichen Engagements durchführen wollen“, erklärt Jörg. Besonders berücksichtigt werden Initiativen, die neuartig sind und Modellcharakter haben könnten.

„Bewerbungen sind ab sofort möglich“, freut sich Jörg. Anträge sind bis spätestens 24. September 2018 per E-Mail an info@ehrenamtsstiftung.bayern.de und per Post an die Geschäftsstelle der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern zu richten.
Alle Informationen zur Antragsstellung und zu den Förderbedingungen finden sich auf www.ehrenamtsstiftung.bayern.de .